Umsatzsteuergesetz § 18c UStG

Umsatzsteuergesetz § 18c UStG Meldepflicht bei der Lieferung neuer Fahrzeuge



 18c-UStG              18c-UStG             18c-UStG             18c-UStG
umsatzsteuergesetz.biz/Bookmark.jpgZu den Favoriten hinzufügen


 ←     Zurück     → 


   

Umsatzsteuergesetz § 18c UStG



Zur Sicherung des Steueraufkommens durch einen Austausch von Auskünften mit anderen Mitgliedstaaten kann das Bundesministerium der Finanzen mit Zustimmung des Bundesrates durch Rechtsverordnung bestimmen, dass Unternehmer (§ 2 ) und Fahrzeuglieferer (§ 2a ) der Finanzbehörde ihre innergemeinschaftlichen Lieferungen neuer Fahrzeuge an Abnehmer ohne Umsatzsteuer-Identifikationsnummer melden müssen. Dabei können insbesondere geregelt werden:
1.
die Art und Weise der Meldung;
2.
der Inhalt der Meldung;
3.
die Zuständigkeit der Finanzbehörden;
4.
der Abgabezeitpunkt der Meldung.
5.
(weggefallen)



Stand: 8.5.2012




18c-UStG-Haftung

18c-UStG-Haftung

GesetzeNavi